Allgemeine Geschäftsbedingungen der JuNiki Double Neck GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen und Kundeninformationen

I. Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1-Grundbestimmungen

(1) Die folgenden Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die Sie mit uns als Lieferant (JuNikis Double Neck GmbH) abschließen. Sofern nicht anders vereinbart, ist die Aufnahme Ihrer eigenen Bedingungen gegebenenfalls ausgeschlossen.

(2) Ein „Verbraucher“ im Sinne der folgenden Vorschriften ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft abschließt, das in überwältigender Weise weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zuzuschreiben ist. Der Begriff „Geschäftsmann“ bezieht sich auf jede natürliche Person, juristische Person oder rechtlich verantwortliche Personengesellschaft, die ein Rechtsgeschäft im Rahmen ihrer unabhängigen beruflichen oder kommerziellen Tätigkeit abschließt.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Vertragsgegenstand ist der Verkauf von Produkten.

(2) Mit der Platzierung des betreffenden Produkts unterbreiten wir Ihnen ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages unter den in der Artikelbeschreibung angegebenen Bedingungen.

(3) Der Kaufvertrag erfolgt über das Online-Warenkorbsystem.

(4) Sie sind nicht an Ihre Anfragen bezüglich der Erstellung eines Angebots gebunden, die uns übermittelt wurden. Wir liefern Ihnen ein textuelles und verbindliches Angebot (zB per E-Mail), das Sie innerhalb von 5 Tagen annehmen können.

(5) Die Ausführung des Auftrags und die Übermittlung aller für den Vertragsschluss erforderlichen Angaben erfolgt teilweise automatisiert per E-Mail. Folglich müssen Sie sicherstellen, dass die E-Mail-Adresse, die Sie bei uns hinterlegt haben, die richtige ist und dass der Empfang der jeweiligen E-Mails garantiert ist. Insbesondere müssen Sie sicherstellen, dass die jeweiligen E-Mails nicht durch einen SPAM-Filter blockiert werden.

§ 3 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, wenn es sich um Ansprüche aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

(3) Als Geschäftsmann gelten auch folgende Bedingungen:

a) Wir behalten uns das Eigentum an der Ware vor, bis alle Ansprüche aus der laufenden Geschäftsbeziehung vollständig beglichen sind. Die unter Eigentumsvorbehalt stehende Ware darf nicht verpfändet oder als Sicherheit übertragen werden, bevor das Eigentum an der Ware den Besitzer wechselt.

b) Sie können die Ware im Rahmen einer ordnungsgemäßen Transaktion weiterverkaufen. In diesem Zusammenhang treten Sie hiermit alle Ansprüche in Höhe des Rechnungsbetrags ab, die Ihnen durch den Weiterverkauf an uns entstehen, und wir akzeptieren die Abtretung. Darüber hinaus sind Sie berechtigt, den betreffenden Anspruch einzuziehen. Sofern Sie Ihren Zahlungsverpflichtungen jedoch nicht ordnungsgemäß nachkommen, behalten wir uns das Recht vor, die Forderung selbst einzuziehen.

c) In einer Situation, in der die Waren unter Vorbehalt des Eigentumsvorbehalts kombiniert und zusammengelegt werden, erwerben wir das Miteigentum an dem neu gebildeten Gegenstand. Dieses Miteigentum entspricht dem Verhältnis, das zwischen dem Rechnungswert der unter Eigentumsvorbehalt stehenden Ware und den anderen zum Zeitpunkt der Verarbeitung verarbeiteten Gegenständen besteht.

d) Wenn Sie einen solchen Antrag stellen, sind wir verpflichtet, die uns zustehenden Wertpapiere freizugeben, sofern der realisierbare Wert unserer Wertpapiere den zu sichernden Anspruch um mehr als 10% übersteigt. Wir sind für die Auswahl der freizugebenden Wertpapiere verantwortlich.

§ 4-Garantie

(1) Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

(2) Als Verbraucher werden Sie gebeten, das Produkt bei Lieferung unverzüglich auf Vollständigkeit, sichtbare Mängel und Transportschäden zu prüfen und Ihre Beschwerden unverzüglich schriftlich an uns und die Reederei weiterzugeben. Auch wenn Sie dieser Aufforderung nicht nachkommen, hat dies keine Auswirkungen auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

(3) Soweit Sie ein Unternehmen sind, gilt für die vorgenannten Gewährleistungsbestimmungen folgender Unterschied:

a) Es versteht sich, dass die von uns bereitgestellten Details und die vom Hersteller bereitgestellte Produktbeschreibung die einzigen Dinge sind, die die Eigenschaften und den Zustand des betreffenden Produkts darstellen. Andere vom Hersteller herausgegebene Anzeigen, Klappentexte und Aussagen gelten nicht als repräsentativ für die Eigenschaften und den Zustand des Produkts.

b) Wenn sich herausstellt, dass die Ware fehlerhaft ist, behalten wir uns das Recht vor, die Ware zu reparieren oder Ersatz zu liefern. Wird der Mangel nicht behoben, können Sie nach eigenem Ermessen eine Preissenkung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten. Die Fehlerbeseitigung gilt nach einem fehlgeschlagenen zweiten Versuch, sofern die Umstände nichts anderes beweisen, insbesondere aufgrund der Art des Objekts und / oder des Fehlers oder anderer Bedingungen. Im Reparaturfall dürfen wir die zusätzlichen Kosten, die durch die Übergabe des Gegenstandes an einen anderen Ort als den Erfüllungsort entstehen, nicht tragen, sofern die Übergabe nicht dem Verwendungszweck des Gegenstandes entspricht.

c) Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr nach Lieferung des Produkts. Die Verkürzung der Frist gilt nicht:

- auf Schäden, die uns schuldhaft aus der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit und für sonstige Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, zurückzuführen sind;
- soweit wir den Mangel vorsätzlich verschwiegen oder eine Gewährleistung für die Qualität der Ware übernommen haben;
- für Waren, die gemäß ihrer normalen Gebrauchsanweisung für ein Gebäude verwendet werden und deren Mängel dadurch verursacht wurden;
- für gesetzliche Rückgriffsansprüche, die Sie im Zusammenhang mit Gewährleistungsrechten gegen uns haben.

§ 5 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand

(1) Es gilt deutsches Recht. Diese Rechtswahl gilt nur für Kunden, wenn sie nicht zum Widerruf des Schutzes führt, der durch die zwingenden Bestimmungen des Rechts des Landes garantiert ist, in dem sich der gewöhnliche Wohnort des jeweiligen Kunden befindet (Zweifelsfallprinzip) ).

(2) Wenn Sie kein Verbraucher, sondern ein Geschäftsmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein institutioneller Fonds des öffentlichen Rechts sind, ist unser Geschäftssitz der Gerichtsstand sowie der Erfüllungsort für alle nachfolgenden Dienstleistungen aus den Geschäftsbeziehungen, die mit uns bestehen. Die gleiche Bedingung gilt für Situationen, in denen Sie nicht mit einem allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU verbunden sind, sowie für Situationen, in denen der Wohnort oder der übliche Wohnort zum Zeitpunkt des Verfahrensbeginns nicht bekannt ist . Dies hat keinen Einfluss auf die Fähigkeit, das mit einem anderen Gerichtsstand verbundene Gericht anzurufen.

(3) Die Bestimmungen des UN-Übereinkommens über Verträge über den internationalen Warenkauf sind ausdrücklich nicht anwendbar.

_______________________________________________________________________________________


II. Kundeninformation

1. Identität des Verkäufers

JuNikis Double Neck GmbH
Leibnizstr. 78
28790 Schwanewede
Deutschland


Alternative Streitbeilegung:
Die Europäische Kommission bietet eine Plattform für die außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten (ODR-Plattform), die unter https://ec.europa.eu/odr eingesehen werden kann.

2. Informationen zum Vertragsschluss

Die technischen Schritte zum Vertragsschluss, der Vertragsschluss selbst und die Korrekturmöglichkeiten erfolgen nach Maßgabe der Regelungen "Zustandekommen des Vertrages" unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I.).

3. Vertragssprache, Speicherung des Vertragstextes

Die Vertragssprache von 3.1 ist Englisch.

3.2 Der vollständige Vertragstext wird nicht bei uns gespeichert. Vor dem Versand der Bestellung können über das Online - Warenkorbsystem die Vertragsdaten ausgedruckt oder über die Druckfunktion des Browsers elektronisch gespeichert werden. Nach Eingang der Bestellung bei uns werden Ihnen die Bestelldaten, die gesetzlich vorgeschriebenen Angaben zu Fernabsatzverträgen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen per E-Mail erneut zugesandt.

3.3 Sie erhalten alle vertraglichen Informationen im Rahmen eines verbindlichen Angebots in schriftlicher Form, beispielsweise per E-Mail, für Angebotsanfragen außerhalb des Online-Warenkorbsystems, die auf sichere Weise ausgedruckt oder elektronisch gespeichert werden können.

4. Hauptmerkmale des Produkts oder der Dienstleistung

Die wesentlichen Merkmale der Ware und/oder Dienstleistung finden sich im jeweiligen Angebot.

5. Preise und Zahlungsmodalitäten

5.1 Die in den jeweiligen Angeboten genannten Preise sind Gesamtpreise, ebenso wie die Versandkosten. Sie beinhalten alle Preiskomponenten, einschließlich aller anfallenden Steuern.

5.2 Die anfallenden Versandkosten sind nicht im Kaufpreis enthalten. Sie können durch Anklicken des entsprechenden Buttons auf unserer Website oder im jeweiligen Angebot eingesehen werden, werden im Laufe des Bestellvorgangs gesondert ausgewiesen und sind zusätzlich von Ihnen zu tragen, sofern die kostenlose Lieferung nicht bestätigt wird.

5.3 Wenn die Lieferung in Länder außerhalb der Europäischen Union erfolgt, können uns unangemessene zusätzliche Kosten entstehen, wie z. B. Zölle, Steuern oder Überweisungsgebühren (von den Banken berechnete Überweisungs- oder Devisengebühren), die Sie tragen müssen. Sie müssen auch die Kosten für Geldtransfers tragen, wenn die Lieferung an einen EU-Mitgliedstaat erfolgt, die Zahlung jedoch außerhalb der Europäischen Union erfolgt.

5.4 Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden werden durch Anklicken des entsprechenden Buttons auf unserer Website oder im jeweiligen Angebot angezeigt.

5.5 Sofern für die jeweiligen Zahlungsarten nichts anderes bestimmt ist, werden die Zahlungsansprüche aus dem abgeschlossenen Vertrag sofort fällig.

6. Lieferbedingungen

6.1 Die Lieferbedingungen, der Liefertermin und ggf. bestehende Lieferbeschränkungen können durch Anklicken des entsprechenden Buttons auf unserer Website oder im jeweiligen Angebot ermittelt werden.

6.2 Wenn Sie ein Verbraucher sind, ist Folgendes gesetzlich geregelt: Die Gefahr, dass die verkaufte Ware während des Versands versehentlich zerstört oder verschlechtert wird, geht erst mit der Lieferung der betreffenden Ware auf Sie über, unabhängig davon, ob der Versand versichert ist oder nicht. Diese Bedingung gilt nicht, wenn Sie selbstständig ein nicht von uns angegebenes Transportunternehmen oder eine sonst mit der Durchführung des Versandvorgangs beauftragte Person beauftragt haben.

Wenn Sie ein Geschäftsmann sind, erfolgt die Lieferung und der Versand auf eigenes Risiko.

7. Gesetzliches Gewährleistungsrecht

Die Mängelhaftung richtet sich nach den "Gewährleistungsbestimmungen" in unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Teil I).

Diese SBTs und Kundendaten wurden von den auf IT-Recht spezialisierten Anwälten erstellt, die für den Händlerbund tätig sind, und werden ständig auf rechtliche Konformität überprüft. Die Händlerbund Management AG garantiert die Rechtssicherheit der Texte und übernimmt die Haftung für den Fall, dass Warnungen ausgegeben werden. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Website: https://www.haendlerbund.de/agb-service.

letzte Änderung: 19.11.2018